In der Anne-Frank-Straße in Köpenick, im Ortsteil Altglienicke bauen wir in einem zwei-stufigen Partnering-Verfahren mit der HOWOGE auf einem 29.000m² großen Areal ein neues Wohnquartier. Die knapp 600 Wohnungen in Größen zwischen 31m² und 160m² sind zum Teil gefördert, einige der nicht geförderten Wohnungen haben einen innovativen Grundriss. Zudem entstehen drei erdgeschossige Gewerbeeinheiten und eine ebenfalls erdgeschossige Kita mit 50 Plätzen und eigenem Spielbereich. Die geplante Tiefgarage wirkt dem Parkplatzproblem entgegen, insgesamt wird es 154 Tiefgaragenstellplätze und 96 oberirdische Parkplätze geben, von denen 10 eine E-Ladesäule haben werden. Die technische Gebäudeausstattung setzt auf Nachhaltigkeit.

Aufwendige Außenanlagen sorgen für Erholungseffekt

Das Wohnquartiert bekommt eine aufwendige Grünanlage mit essbaren Pflanzen, dazu sollen Obstbäume gepflanzt und Kräuterhochbeete angelegt werden. Außerdem soll es Blühwiesen geben, Rasenflächen geschaffen und heimische Laubbäume gepflanzt werden. Außerdem sind private Gärten geplant und im Erdgeschoss Terrassen, beide Bereiche sind durch Hecken blickgeschützt.

Mit dem Bau des Wohnquartiers werden auch zwei Plätze geschaffen, die als Begegnungsräume für die Nachbarschaft gedacht sind, hier können die Bewohner Erholung finden, es gibt Spielmöglichkeiten für Kinder, sowie einige Tischtennisplatten. Rückzugsmöglichkeiten finden die Mieter in den C-förmigen privateren Höfen des Wohnquartiers.

Für Kinder unterschiedlichen Alters gibt es verschiedene Spielplätze, für Kleinkinder bis zu drei Jahren, sind Spielplätze ohne Spielgeräte vorgesehen und ein Sandkasten geplant, die älteren Kindern können sich in einem „Geschicklichkeitsparkour“ austoben.

 

BATEG Partnering: Wohnquartier „Anne-Frank-Straße“ für die HOWOGE in Berlin-Altglienicke (Visualisierung: ZOOMARCHITEKTEN)